Bitte warten …

{{var product.name}}
von {{var product.author}}

wurde in den Warenkorb gelegt.

weiter einkaufen
Warenkorb zeigen

weiter einkaufen
Warenkorb zeigen
Joachim Baader | Veronika Ronge

Girlande buddhistischer Gottheiten aus dem Land des Schnees
Überlieferte Anleitungen zum skizzieren lamaistischer Gottheiten in der Thangkamalerei

ISBN: 9783864103117
Gebundene Ausgabe 128 Seiten
Format: 14,5 x 21 cm

Erscheinungstermin: 15.04.2021

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager

39,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Girlande buddhistischer Gottheiten aus dem Land des Schnees

Details

Die „Girlande buddhistischer Gottheiten“ zeigt die Reproduktion eines kostbaren Fundstücks aus einem Felsenkloster in Zanskar/Ladakh: ein etwa 200 Jahre altes Skizzenbuch des Thangka-Malers Lama Shäpa. Solche Skizzenbücher, versehen mit Maßangaben und genauen ikonometrischen Vorschriften, dienten den Malern als Vorlagen. Der Galerist und Thangka-Spezialist Joachim Baader hat dieses hochwertige kulturhistorische Zeugnis Skizze für Skizze mit – auch für buddhistische und kunsthistorische Laien gut verständlichen – Erläuterungen versehen. 

Die „Girlande buddhistischer Gottheiten“ zeigt die Reproduktion eines kostbaren Fundstücks aus einem Felsenkloster in Zanskar/Ladakh: ein etwa 200 Jahre altes Skizzenbuch des Thangka-Malers Lama Shäpa. Solche Skizzenbücher, versehen mit Maßangaben und genauen ikonometrischen Vorschriften, dienten den Malern als Vorlagen. Der Galerist und Thangka-Spezialist Joachim Baader hat dieses hochwertige kulturhistorische Zeugnis Skizze für Skizze mit – auch für buddhistische und kunsthistorische Laien gut verständlichen – Erläuterungen versehen. 

Das Buch eignet sich nicht nur als Inspiration und Vorlage für heutige Thangka-Maler. Auch an Buddhismus, tibetischer Kunst oder Meditation allgemein Interessierte werden angesprochen: Bild für Bild erschließt sich ein faszinierender Einblick in das Pantheon der buddhistischen Götter- und Dämonenwelt.

Joachim Baader

Joachim Baader war Mitherausgeber der Ausstellungs- und Verkaufskataloge Tibetica in den Jahren 1968 – 1981. Im Jahr 1982 übernahm er die „Galerie Schoettle Ostasiatica“ und gründete sie unter dem Namen „Joachim Baader – Galerie für tibe-tische Kunst“ neu. Er nahm an zahlreichen Ausstellungen sowie Kunst- und Antiqui-tätenmessen teil. Seit 1987 sammelte er intensiv und beschäftigte sich außerdem mit Kunst- und Kultgegenständen aus der Äußeren Mongolei. Er war am Aufbau mehrerer bedeutender Privatsammlungen beteiligt und ist als Gutachter tätig.

>> alle Titel von Joachim Baader

Veronika Ronge

Veronika Ronge studierte Ethnologie. Ihr Interesse gilt den tibetischen Handwerkern und Kunsthandwerkern sowie der tibetischen Alltagskultur. Ab 1976 konnte sie im Zentralasien-Seminar der Universität Bonn an dem Projekt „Archiv der materiellen Kultur Tibets und der Mongolei“ mitarbeiten. Sie kann auf zahlreiche Veröffentlichungen, auch in Ausstellungs-Katalogen, viele Vorträge – unter anderem anlässlich des Internationalen Tibetjahres 1989 – und 20 Jahre als Vorsitzende der Deutsch-Tibetischen Kulturgesellschaft zurückblicken.

>> alle Titel von Veronika Ronge