Zhuangzi, etwa 369 – 286 v. u. Z. gilt als Autor des nach ihm benannten chinesischen Klassikers. Zusammen mit Laozi (Laotse) gilt er als der Begründer des philosophischen Daoismus (Taoismus). Während ungewiss ist, ob Laozi eine historische Gestalt war, wird dies bei Zhuangzi etwas weniger umstritten. Es wurde berichtet, dass er es ablehnte zu einer öffentlichen Person zu werden und es vorzog, bescheiden und ohne Rang und Namen in Muße zu leben.

1 Artikel

pro Seite

In aufsteigender Reihenfolge
  1. Zhuangzi – Das Buch der Spontaneität
    Zhuangzi, Victor H. Mair (Hg.), Stephan Schuhmacher (Übers.)

    Zhuangzi – Das Buch der Spontaneität

    Über den Nutzen der Nutzlosigkeit und die Kultur der Langsamkeit

    Das klassische Buch daoistischer Weisheit. Erstmals in vollständiger deutscher Übersetzung. Das Zhuangzi ist ein Basiswerk der chinesischen Philosophie. Es ist auch eines der ganz großen Weisheitsbücher Chinas. Und vor allem ist es eines der spielerischsten und humorvollsten Bücher der Weltliteratur.

    Mehr erfahren | Alles zum Titel
    19,90 €
    Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 3 bis 5 Werktage

    Sofort lieferbar

1 Artikel

pro Seite

In aufsteigender Reihenfolge

Bitte warten …

{{var product.name}}
von {{var product.author}}

wurde in den Warenkorb gelegt.

weiter einkaufen
Warenkorb zeigen